Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Dem Pesenbach entlang

Feldkirchen an der Donau, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4101 Feldkirchen an der Donau
Zielort: 4101 Feldkirchen an der Donau

Dauer: 1h 18m
Länge: 4,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 321m

niedrigster Punkt: 283m
höchster Punkt: 456m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Einfache Wanderung auf gut markierten, aber stellenweise schmalen und rutschigen Wegen und Pfaden.

Wanderinformation
Müde? Schlapp? Abgespannt? Dagegen gibt es zwei Möglichkeiten: entweder eine belebende Kneippkur bei den Marienschwestern in Bad Mühllacken oder eine Wanderung ins Pesenbachtal, das beim dortigen Kurhaus ins Flachland mündet. Die Route in die romantische, unter Naturschutz gestellte Waldschlucht führt zunächst zum Naturbad, zur Quellfassung für den Kurbetrieb und zur Klausbrücke; dazwischen verlockt der bergwärts abzweigende, steile und serpentinenreiche Schustersteig zu einem Abstecher zur Ruine Oberwallsee. Jenseits der Brücke führt ein bequemer Promenadenweg weiter ins Tal hinein. Wir bleiben jedoch am rechten Ufer, über dem ein anfangs noch breiter Pfad im Auf und Ab dahinzieht. Bald erreichen wir die Abzweigung zum Schlagerwirt, zu dem sich ein zweiter, diesmal kulinarisch motivierter Abstecher anbietet. Unten im Tal gelangt man dagegen zu einem kleinen Wasserfall und zum 5 m tiefen Grünen Tümpel (rechts führt ein weiterer Weg zum Schlagerwirt - ein Tipp für den Rückweg). Wir wandern weiter in den engen Taleinschnitt hinein, vorbei an der Schwarzen Klamm, am Sunntümpel und am Blauen Tümpel. So erreicht man die Blaue Gasse, den sagenumwobenen Teufelsbottich und schließlich nach einem kurzen, aber steilen Aufstieg das Wahrzeichen der Pesenbachklamm: Mitten im Wald ragt der 12 m hohe Kerzenstein in die Luft - schlank, von den Kletterern als Übungsgelände geschätzt und mit einem Kreuz gekrönt. Geologen streiten darüber, ob er wirklich durch Frostverwitterung während der letzten Eiszeit entstanden ist. Für die Volkskundler ist es dagegen klar, dass es sich bei ihm um einen schon vor Urzeiten kultisch verehrten Phallusstein, also um einen Ort der Kraft handelt. Hier kehren die meisten Besucher um, um auf einer der erwähnten Wegvarianten zum Ausgangspunkt zurückzuwandern.

Rastmöglichkeiten:
Gasthöfe in Bad Mühllacken, Schlagerwirt.

Ausgangspunkt: Bad Mühllacken, 278 m.
Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Linz B127 bis Ottensheim --> Abzweigung Aschach B131

per Bahn:
Bahnhof Aschach a.d. Donau --> 4km bis Feldkirchen
Bahn-Haltestelle Lacken ---> 5 km bis Feldkirchen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Für Alleinreisende geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Dem Pesenbach entlang
Tourismusverband Feldkirchen an der Donau
Hauptstraße 1
4101 Feldkirchen an der Donau

+43 7233 7190
info@feldkirchenanderdonau.at
www.feldkirchenanderdonau.at
http://www.feldkirchenanderdonau.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4101 Feldkirchen an der Donau
Zielort: 4101 Feldkirchen an der Donau

Dauer: 1h 18m
Länge: 4,4 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 321m

niedrigster Punkt: 283m
höchster Punkt: 456m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA