Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Etappe 1_N02 Obernzell-Niederranna „Zwischen Donaustrom und Hochplateau“

Obernzell, Bayern, Deutschland

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: Etappe 1_N02
Startort: 94130 Obernzell
Zielort: 4085 Hofkirchen im Mühlkreis

Dauer: 7h 24m
Länge: 23,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 812m
Höhenmeter (abwärts): 814m

niedrigster Punkt: 284m
höchster Punkt: 637m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Donausteig-einfach sagenhaft!
Auf dieser Etappe folgen wir dem waldreichen Durchbruchs­tal der oberen Donau – teils entlang des mächtigen Donaustromes, teils am bäuerlichen Hochplateau darüber. Dabei entdecken wir Obernzell als Donauperle, die begehrte Passauer Porzellanerde, das Grenzland Bayern-Oberösterreich, das Naturjuwel der Donauleiten, die Bedeutung der Fischerei im Mittelalter, ..

Ebenstein - Penzenstein - Pühretstein - Schloss Rannariedl

Diese Donausteig-Etappe startet in Obernzell. Der historische Donaumarkt liegt eingebettet im waldreichen Durchbruchstal der oberen Donau auf bayrischer Seite. Der schöne Ortskern begeistert mit schmucken Fassaden und erzählt von Wohlstand durch Salz, Schmelztiegel, Kaolin, … - eine facettenreiche Perle der Donau! Vom Donausteig-Startplatz folgen wir dem mächtigen Donaustrom entlang der Donauuferstraße ca. 2,5 km strom­abwärts. Vorbei­fahrende Schiffe und herrliche Blick­perspektiven unter­streichen unterwegs die Faszination „Donautal“. Bei der Kohlbachmühle beginnt der Waldaufstieg durch die unter Naturschutz stehenden Donauleiten auf das darüber liegende Hochplateau des Bayrischen Waldes. Dabei geht es über den Kohlbachgraben auf Forstwegen und ein Stück Fußpfad hinauf zum oberen Waldrand der Donauleiten. Am stimmungsvollen Hochplateau angekommen prägt eine wellige Kulturlandschaft das Landschaftsbild: saftige Wiesen, fruchtbare Felder, traditions­reiche Bauernweiler, kleine Waldstücke, … Landidyll pur! Auf Bauerstraßen und Feldwegen wandern wir gemütlich in einem weiten Rechtsbogen über das bäuerliche Plateau und kehren schließlich zur Donauleiten zurück. Ein herrlicher Wanderweg führt nun durch den urigen Hangmischwald der Talflanke, immer nahe an deren Oberkante. Highlight ist dabei die Kapelle Ebenstein mit ihrem sagenhaften Tiefblick ins Donautal – einfach inspirierend! In der Ortschaft Riedl stoßen wir kurz auf das Hochplateau hinaus und entdecken die Burgruine Neujochenstein. Dann folgt einer der schönsten Abstiege durch die Donauleiten zur Donau. Nach einem kurzen Waldpfad zum Dantlbach (Staatsgrenze Deutschland-Österreich), steigen wir über den wildromantischen Öttlsteig ab: ursprünglicher Mischwald, seltene Blockhalden, „alpiner“ Steig, … - ein Erlebnis für sich! Einige Stationen des LIFE-Naturwaldweges helfen uns zudem, die Naturschätze der Talflanke zu erkennen. Am breiten Donaustrom geht es auf der ruhigen Uferstraße weiter bis zur Fähre von Engelhartszell. Steil führt von dort der idyllische Frauensteig, auch Schmugglerweg genannt, durch den bekannt schönen Mischwald der Donauleiten wieder hinauf auf das Hochplateau - nun das des Mühlviertler Hochlandes. Oben folgen wir am Waldrand der Talflanke stromabwärts und gelangen so zum sagenumwobenen Penzenstein, dem Erlebnis­höhepunkt dieser Etappe! Die Felskanzel hinter seiner beliebten Waldkapelle eröffnet wundervolle Tiefblicke ins Donautal, vor allem auf Engelhartszell. Im Anschluss wandern wir durch die bäuerliche Kulturlandschaft des Hochplateaus. Bauernstraßen, Feld- und Waldwege bringen uns dabei in einem weiten Rechtsbogen an Pühret vorbei zurück in den Wald der Donauleiten. Nun begleitet ein idyllischer Waldpfad die Geländekante. Die Felskanzel des Pühretsteins erlaubt uns abermals inspirierende Tiefblicke – ein Ort zum Sinnieren! Noch ein kurzer Abstecher hinaus auf das Plateau, dann steigen wir langsam an Schloss Rannariedl vorbei zur Donau ab. Das letzte Stück des Weges verläuft am Treppelweg nach Niederranna. Zwischen Donaustrom und Hochplateau – Faszination „Donautal“ pur!

Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:

- Obernzell-Von Feuertöpfe und weißer Erde
- Kaolin-Das Geheimnis des Porzellans
- Donausteig-Startplatz „Obernzell“
- Schloss Obernzell-Ein bischöflicher Sommersitz
- Die Donau, ein Wasserspiel
- Achtung, Untiefe!
- Blick „Kasten & Vichtenstein“
- Wegkreuz-Gott sei Dank!
- ...
Download: Donausteig-Tagebuch „ Etappe 1_N02 Obernzell-Niederranna“ - folgt noch!

Detaillierte Wegbeschreibung:
Vom Donausteig-Startplatz „Obernzell“ folgen wir der Donau ca. 2,5 km stromabwärts. Zuerst entlang der Donauuferpromenade, dann neben der Donauuferstraße. Bei der Kohlbachmühle biegt der Donausteig links ab und begleitet den Kohlbach auf Forstwegen in seinen Graben hinein. Nach einer Fußgängerbrücke führt ein kurzer Fußpfad die rechte Talflanke hoch bis zur nächsten Forststraße. Auf dieser rechts weiter bis zum Donausteig-Rastplatz „Kapelle Endsfelden“ am oberen Waldrand der Donauleiten. Am bäuerlichen Hochplateau geht es nun auf einer Bauernstraße durch Endsfelden nach Stollberg. Hier rechtshaltend passieren wir Hitzing und zweigennach einem kurzen Waldstück an der Kreuzung rechts in Richtung Krottenthal ab. Noch vor dieser Siedlung links auf dem Feldweg in einem Rechtsbogen weiter zu einer Donausteig-Sitzbank. Infolge kommen wir gerade über die Querstraße zum Gasthaus Riedler Hof. Dort ebenfalls gerade über die Querstraße und der Asphaltstraße ca. 130 m folgen. Dann führt rechts ein Feldweg zum Waldrand und begleitet diesen stromabwärts. Bald taucht der Donausteig in den Wald der Donauleiten ein und folgt deren oberer Geländekante. An der Kapelle Ebenstein vorbei erreichen wir die Ortschaft Riedl. Hier rechts bergab zur Burgruine Neujochenstein (Donausteig-Rastplatz). Anschließend geht es über einen kurzen Waldpfad hinunter zum Dantlbach (Staatsgrenze Deutschland-Österreich). Geradeaus weiter kann das ca. 2 km entfernte Donaukraftwerk Jochenstein erreicht werden. Wir wandern jedoch links am wildromantischen Öttl-Steig durch die steilen Donauleiten talwärts zum Donaustrom, wo uns ein asphaltierter Uferweg flussabwärts zur Fähre von Engelhartszell bringt. Dort steigen wir links über den herrlichen Frauensteig, auch Schmugglersteig genannt, durch den Wald der steilen Donauleiten hinauf auf das bäuerliche Hochplateau. Oben angekommen rechts dem Waldrand bis zum Penzenstein (Donausteig-Rastplatz) folgen. Auf der anschließenden Asphaltstraße nach ca. 360 m rechts in Richtung Wald abbiegen und diesen schräg durchqueren. Eine Nebenstraße führt in weiterer Folge geradeaus in die Ortschaft Pühret. Am östlichen Ortsausgang rechts zum Friedhof abzweigen. Die Asphaltstraße geht in einen herrlichen Waldweg über, welcher uns am Pühretstein vorbei in einem Linksbogen wieder zurück auf die Felder bringt. Unmittelbar vor der Bauernsiedlung Dorf biegt der Donausteig rechts ab und folgt bald einem idyllischen Fußweg durch den Wald der Donauleiten bis zum Donausteig-Rastplatz „Bastei Schloss Rannariedl“. Nun ein kurzes Straßenstück bergab, am Schloss Rannariedl vorbei, dann links über einen Waldweg hinunter zur Rannamühle (Donausteig-Startplatz) am Donauufer. Nach der Rannabrücke wandern wir rechts am Treppelweg der Donau entlang bis zum Donausteig-Startplatz „Niederranna“ vor dem Gasthof Draxler in Niederranna.

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientier­ungs­system versehen.

Sicherheitshinweise: beim Aussichtspunkt Ebensteinfelsen ungesichertes Gelände

Ausrüstung: Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

Tipp der Autorin: Obernzell ist eine wahre Perle des Donautals - unbedingt Zeit für einen Rundgang nehmen!

Eigenschaften:
5 Sterne in der Kategorie "Erlebnis", 3 Sterne in der Kategorie "Technik", Österreichisches Wandergütesiegel, Etappentour, faunistische Highlights, geologische Highlights, botanische Highlights, kulturell/historisch, mit Einkehrmöglichkeit

Ausgangspunkt: Obernzell – der Donausteig-Startplatz „Obernzell“ befindet sich an der Donauufer¬promenade auf Höhe von Schloss Obernzell.
Zielpunkt: Niederranna – der Donausteig-Startplatz „Niederranna“ befindet sich direkt neben der Schiffs¬anlegestelle „Niederranna“ (südlich des Gasthofes Draxler). Nur zu Fuß erreichbar!
Startplatz Obernzell Wegbelag Asphalt

Startplatz Obernzell Wegbelag Asphalt

Information: Tourist-Information im Rathaus Tel.: +49 (0) 85 91/91 16 119 Ärztl. Notfalldienst, Tel. 19222 Ärzte, Tel. 08591/688 oder 1814 Zahnärzte, Tel. 08591/666 oder 8550 Apotheke, Tel. 08591/93188 Polizei, Tel. 08586/96050 Öffentl. WC im Schlosspark Chronik 1220 Der Eigen- und Lehensbesitz der...
Richtungsinfo: Start

Wechsel des Wegebelages von Asphalt auf Schotter

Wechsel des Wegebelages von Asphalt auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel des Wegbelages von Schotter auf Asphalt

Wechsel des Wegbelages von Schotter auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel des Wegbelages auf Schotter.

Wechsel des Wegbelages auf Schotter.

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel des Wegbelages auf Asphalt

Wechsel des Wegbelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße

Wechsel  des Wegebelages

Wechsel des Wegebelages

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel  des Wegebelages

Wechsel des Wegebelages

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel des Wegbelags

Wechsel des Wegbelags

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel des Wegbelags - Wanderweg

Wechsel des Wegbelags - Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel des Wegbelgags - Wanderweg

Wechsel des Wegbelgags - Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel  des Wegebelages auf Asphalt

Wechsel des Wegebelages auf Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel  des Wegebelages auf Schotter

Wechsel des Wegebelages auf Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Startplatz Niederranna

Startplatz Niederranna

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11 Arzt und Hausapotheke, Tel.: 7040 Zahnarzt, Tel.: 444 Rotes Kreuz, Tel.: 24411, Notruf: 144 Polizei, Tel.: 059 133-42 55, Notruf: 133 Schiffsanlegestelle, Tel.: 511 Öffentliches WC – bei Radlertreff „Hilde Treff“ Chronik 1100-1200 Rodung unseres...
Richtungsinfo: Ziel

Donaublick Penzenstein

Ausflugsziel Donaublick Penzenstein - mit eigener Kapelle Der Donaublick Penzenstein ist das beliebteste Ausflugziel unserer Gäste in der Gemeinde Neustift im Mühlkreis. Der Donaublick Penzenstein ist ein über der Donau gelegener Aussichtsfelsen, von wo man eine herrliche Aussicht...

Donaufähre Hütt nach Obernzell

Donaufähre Kasten - ObernzellMit der Fähre können Sie aus Österreich kommend von der B 130 zum gegenüberliegenden Ufer nach Obernzell übersetzen. Fährbetrieb von 17. September 2018 bis 17. Mai 2019Montag bis Freitag, je von  08.30 Uhr bis 16.30 Uhr  durchgehendSamstag, Sonn- und...

Gasthof Fohlenhof

Unser Gasthof Fohlenhof ist ein sehr beliebtes Restaurant im MondSeeLand. Neben den österreichischen und internationalen Spezialitäten, bieten wir auch regionaltypische Gaumenfreuden an.

Gasthof Restaurant Luger ****

Fischrestaurant - Gasthof-Pension Luger

Gasthof-Pension Draxler

Unser Haus, am linken sonnigen Donauufer, ist Ausganspunkt für zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die schluchtartigen Naturschutzgebiete Rannatal und Kösselbachtal, zu sagenumwobenen Schlössern, Burgen und versteckten Ruinen.

Hotel Restaurant Weiß ***S

Der Familiengasthof Weiss liegt am Ortsrand im Grünen und bietet den idealen Urlaubs-Ort für die ganze Familie!

Panoramablick Pühretstein

Donaublick Pühretstein Panoramablick ins Donautal

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Pfarrkirche Maria HimmelfahrtDem ursprünglich romanischen Bau, der im frühen 15. Jahrhundert sein heutiges Aussehen erhielt, ist ein Turm mit rundbogigen Schallfenstern und Zwiebelhelm vorgestellt.Aufgrund seines einheitlichen, breiten Chorumganges wird der Bau von Kunsthistorikern dem Meister Hans von...

Rastplatz Donaublick Jochenstein

Information: MarktgemeindeamtTel.: +43 (0) 77 17 / 80 55-16Lebensgrundlage und gebändigter Strom Schon immer sind Gewässer für den Menschen interessant gewesen. Einerseits aus Gründen des Fischfangs, andererseits als Verkehrsmöglichkeit oder für die Energiegewinnung. Aus den Engtälern gibt es aus...

Rastplatz Donaublick Rannariedl

Information: MarktgemeindeamtTel.: +43 (0) 77 17 / 80 55-16Der Natur was zurückgeben… Die Uferbereiche der Donau sind durch verschiedene wasserbauliche Maßnahmen stark vom Menschen beeinflusst. Die Donauschlucht bietet naturgemäß aufgrund ihres tief eingegrabenen Engtals wenige Austandorte. Durch...

Rastplatz Penzenstein

Info: Tourismusverband NeustiftTel.: +43 (0) 72 84 / 81 55Blaue Männer und Medizinschlangen… An Aussichtspunkten erkennt man die Gegensätze der Donauhänge. Auf der einen Seite felsige, trockenwarme, steile Hänge, auf der anderen Seite flache Stellen und sanft ansteigende Hügel. Die steilen Hänge der...

Schiffsanlegestelle Niederranna

Strom-km: 2194,7+50 bis 2194,7-50Ufer: linkes UferAnlage: RohrpontonLiegeordnung: 2Einstieghöhe: 1,55 mInfrastruktur: auf Anfrage bei WGDLage: ca. 33 km nach Passau, 45 km vor Linz über die Nibelungen-Bundesstraße entlang der Donau erreichbarBurgruinen, Wanderwege und ZillenbauVom "Hafen" der Gemeinde...

Schloß Rannariedl

Schloss Rannariedl Wenn man mit dem Schiff das Kloster Engelhartszell am rechten Donauufer hinter sich gelassen hat, kommt auf dem bewaldeten Steilhang der Donauleiten das Schloß Rannariedl zum Vorschein.Das Schloss Rannariedl wurde im 13. Jahrhundert von den "Falkensteinern" erbaut...

Erreichbarkeit / Anreise

Vom Marktplatz in Obernzell kommend an der Kreuzung vor Schloss Obernzell rechts abbiegen. Ca. 60 m weiter befindet sich der Donausteig-Startplatz rechter Hand (Navi: D‑94130 Obernzell, Schloss Obernzell).

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Obernzell kann via Bus erreicht werden. Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter www.vlp-passau.de . Ein Rücktransfer von Niederranna ist grundsätzlich via Bus möglich. Aber Achtung: Es gibt keine Direktverbindungen und die Fahrzeiten betragen meist mehrere Stunden! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter www.ooevv.at .

Parkgebühren

Der Ortskern von Obernzell ist großteils Kurzparkzone. Unbefristet und kostenlos kann an der Mauer von Schloss Obernzelll gegenüber des Anlegers der Donaufähre oder in der Krankenhausstraße geparkt werden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Etappe 1_N02 Obernzell-Niederranna „Zwischen Donaustrom und Hochplateau“
Tourist Information Obernzell
Marktplatz 42
94130 Obernzell

+43 8591 91161 - 19
+49 5891 9116150
+43 8591 91161 - 50
tourismus@obernzell.de
www.obernzell.de
www.oberoesterreich.at/pfarrkirchen
http://www.obernzell.de
http://www.oberoesterreich.at/pfarrkirchen

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: Etappe 1_N02
Startort: 94130 Obernzell
Zielort: 4085 Hofkirchen im Mühlkreis

Dauer: 7h 24m
Länge: 23,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 812m
Höhenmeter (abwärts): 814m

niedrigster Punkt: 284m
höchster Punkt: 637m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA