Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Etappe 1_N05 St. Martin-Aschach: „Durchs wildromantische Pesenbachtal“

Sankt Martin im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4113 Sankt Martin im Mühlkreis
Zielort: 4082 Aschach an der Donau

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 245m
Höhenmeter (abwärts): 524m

niedrigster Punkt: 263m
höchster Punkt: 544m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA

Donausteig-einfach sagenhaft!
Auf dieser Etappe wandern wir von St. Martin am bäuer­lichen Hochplateau des Mühlviertler Hochlandes durch das wildromantische Pesenbachtal hinunter nach Aschach an der Donau. Dabei entdecken wir das historische St. Martin, die alte Königsstraße nach Böhmen, den berühmten Neuhauser Granit, das Wesen der Bildstöcke, das versteckte Naturjuwel des Pesenbachtals, den malerischen Donaumarkt Aschach, …

Orte: Reith - Pesenbachtal - Kerzenstein - Oberlandshaag - Aschach

St. Martin ist der Ausgangsort für diese genussvolle Donausteig-Etappe. Das idyllische Dorf liegt erhaben am bäuer­lichen Hoch­plateau des Mühlviertler Hochlandes. Seine Besonderheit eröffnet sich jedoch erst mit dem Wissen um dessen bedeutende Historie – ein Dorf, das entdeckt werden will! Die Etappe startet direkt im Ortskern. Nach dem Siedlungs­gebiet wandern wir auf Nebenstraßen durch die bäuerliche Kulturlandschaft des welligen Hoch­plateaus – Mühlviertel-Idyll pur! Schöne Weitblicke runden dieses Erlebnis ab.

Beim Bauernweiler Reith verlassen wir das Plateau und wandern auf einem Feldweg hinunter in den Wald des engen Aubachtals. Am Talgrund bringt uns ein Forstweg weiter flussabwärts, bis der Aubach in den Pesenbach einmündet. Nun beginnt die Wanderung durch das wundervolle Pesenbachtal - einem der Top 10 Natur-Highlights des Donausteiges! Wir folgen den stimmungsvollen Mäandern des Baches auf gemütlichen Wald- und Wiesen­wegen durch das waldreiche Tal flussab – ein beschaulicher Naturgenuss! Nach einem kurzen Abstecher in die bäuerliche Kulturlandschaft auf dem linken Talrand wandern wir wieder in den Wald des Pesenbachtales hinunter. Dabei entdecken wir in der Talflanke die bizarre Felsnadel des Kerzensteins, das Wahrzeichen des Pesenbachtales!

Im Talgrund beginnt der wildromantische Bachabschnitt. Das Tal verengt sich zur klammartigen Schlucht. Teilweise über einen herrlichen Wanderpfad, teilweise über hölzerne Steiganlagen folgen wir dem Wasser talwärts. Mystische Felstürme, spritzende Wasserkaskaden, urige Vegetation, ... – ein „wilder“ Naturgenuss! Highlights sind dabei die „Teufelsbottiche“, das „Steinerne Dachl“ und die „Blaue Gasse“. Danach wird das Tal wieder breiter. Der Pesenbach beruhigt sich. Wir begleiten ihn noch ein Stück, steigen aber dann über den Schuhplattlersteig die linke Talflanke hinauf und wandern einen Waldweg bergab zum traditionsreichen Gasthof Schlagerwirt auf einer Waldlichtung oberhalb des Tales. Ein Wiesenweg bringt uns im Anschluss wieder zurück zum Pesenbach, dem wir flussabwärts bis zur Brücke folgen. Jetzt heißt es Abschied nehmen von Talromantik und Bachgeflüster. Der altehrwürdige Prälatensteig führt uns auf die rechte Talflanke hinauf, dann wandern wir durch herrliche Mischwälder hinunter Richtung Donau.

Eine große waldfreie Geländeterrasse eröffnet uns dabei oberhalb des Stromes noch wundervolle Weitblicke ins waldreiche Obere Donautal, ins fruchtbare Eferdinger Becken und ins ferne Salzkammergut – einfach sagenhaft! Beim „teuflischen“ Faustschlößl erreichen wir schließlich den Donaustrom. Hier begeistert der wundervolle Blick auf die historische Uferzeile des gegen­über­liegenden Donaumarktes Aschach. In einem Bogen über die Donaubrücke stromabwärts erreichen wir schließlich das malerische Aschach. Donausteig – einfach ein Erlebnis!


Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:

- St. Martin-Königsstraße, Bier und Granit

- Donausteig-Startplatz „St. Martin“

- Eduard Haas-Vom Heilmittel zum Backpulver!

- Bildstöcke-Von strukturierter Schönheit

- Breitpfeiler-Bildstöcke im Wandel

- Die legendenumwobene Kohlschmiede

- Gattersäulen-Tore ins Jenseits?

- Der Kerzenstein, das Wahrzeichen!

- ...

Download: Donausteig-Tagebuch „ Etappe 1_N05 St.Martin-Aschach“ - folgt noch!

Detaillierte Wegbeschreibung:
Vom Donausteig-Startplatz „St. Martin“ folgen wir der Marktstraße in südlicher Richtung, verlassen den Ortsbereich und überqueren die Landshaager Hauptstraße geradeaus. Die Straße macht gleich einen scharfen Rechtsknick, führt dann aber in einem Linksbogen leicht bergauf zum Bauernweiler Reith. Nach einem kurzen Stück bergab, vor den Häusern links in den Feldweg einbiegen. Jetzt geht es anfangs über Wiesen, später durch Wald hinunter zum Aubach. Im Talgrund wandern wir rechts auf dem Forstweg weiter bis zur Brücke über den Pesenbach. Diese überqueren, dann rechts dem Pesenbach über herrliche Wald- und Wiesenwege flussabwärts folgen. Nach einem historischen Haus mit Kapelle führt der Donausteig auf einer Waldlichtung links die Talflanke hinauf. Oben angekommen umgehen wir rechtshaltend auf einem Wiesenweg einen Bauernhof und schwenken an der nächsten Kreuzung wieder hinunter ins Pesenbachtal.

Kurz nach dem Waldeintritt zweigt nun vom Forstweg links ein schmaler Fußweg ab, welcher uns rasch bergauf zum Kerzenstein bringt. Von dort erfolgt der Abstieg über einen steilen Pfad zurück ins Tal. Im Anschluss gehen wir auf einem herrlichen Wanderpfad, teilweise auch auf einer hölzernen Steiganlage, entlang des wildromantischen Pesenbaches flussabwärts. Rund 500 m nach der „Blauen Gasse“ führt der Donausteig links über den Schuhplattlersteig steil durch die Talflanke bergauf. Ab der Hofratskanzel geht es dann auf einen Waldweg gemütlich bergab zum Gasthof Schlagerwirt. Von hier gelangen wir über einen Wiesenweg wieder hinunter an den Pesenbach und wandern an diesem links weiter bis zur Brücke. Dort überqueren wir den Bach, überwinden rechts auf dem Prälatensteig die Talflanke und wandern hinunter Richtung Donautal. An der Landshaager Hauptstraße dieser kurz folgen, dann zweigt rechts ein Fahrweg ab und führt in einer Linksschleife weiter unten wieder an die Landshaager Hauptstraße. Dort aber rechts die Asphaltstraße hinab, am Faustschlößl vorbei, zur Donau. Ab hier folgen wir der Donauuferstraße stromabwärts, über­queren die Aschacher Donaubrücke und wandern auf der gegenüberliegenden Seite die Donauufer­promenade stromaufwärts nach Aschach.

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientier­ungs­system versehen.

Sicherheitshinweis:
Trittsicherheit (bei Nässe) im Pesenbach wird empfohlen.

Ausrüstung:
Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

Tipp der Autorin:
Der malerische Donaumarkt Aschach ist ein wahres Schatzkästchen – unbedingt Zeit für die Besichtig­ung einplanen!

Eigenschaften: In der Kategorie "Erlebnis" erhält diese Tour 6 von 6 Sternen. In der Kategorie "Technik" erhält diese Tour 2 von 6 Sternen. Weitere Eigenschaften: Österreichisches Wandergütesiegel, aussichtsreich, Etappentour, geologische / faunistische / botanische Highlights, Geheimtipp!, mit Einkehrmöglichkeit.







Ausgangspunkt: St. Martin - der Donausteig-Startplatz „St. Martin“ befindet sich im Info-Häuschen am Parkplatz vor der Pfarrkirche (neben der Raiffeisenkasse).
Zielpunkt: Aschach - der Donausteig-Startplatz „Aschach“ liegt direkt an der Donaupromenade wenige Meter nördlich der Pfarrkirche.
Startplatz Sankt Martin im Mühlkreis

Startplatz Sankt Martin im Mühlkreis

Hier beginnt die Etappe 1_N05 St. Martin - Aschach "Durchs wildromantische Pesenbachtal". Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43(0) 72 32 / 21 05 Arzt und Hausapotheke, Tel.: +43(0) 72 32 / 30 80 od. +43(0) 72 32 /381 38 Taxi Firma Gruber Bus-Touristik St. Martin i.M., Tel: +43(0)...
Richtungsinfo: Start

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Hier beginnt eine Schotterstraße.
Richtungsinfo: links

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Sie kommen auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Startplatz Aschach an der Donau

Startplatz Aschach an der Donau

Information Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 7273 / 6355-0 Arzt, Tel.: 8977 oder 6321 Zahnarzt, Tel.: 6493 Rotes Kreuz, Tel.: 6344, Notruf: 144 Polizei, Tel.: 059133-4222, Notruf: 133 Öffentl. WC im Polizeigebäude Tipp Das Aschacher Schopper- und Fischer museum gibt einen Überblick über das historische...
Richtungsinfo: Ziel

Gasthaus Schlagerwirt

Grüß Gott beim SCHLAGERWIRT!Bei einer schönen Wanderung durch das Pesenbachtal die Natur geniessen und dann beim Schlagerwirt einkehren? Gute Idee!

Rastplatz Kerzenstein

Der Kerzensteindas Wahrzeichen des Naturschutzgebietes Pesenbachtal eine 12.5 m hohe Felsformation eingebunden in die Wandererlebnisinszenierung WEGE zur HEILUNG ist dies ein einzigartiger Platz

Erreichbarkeit / Anreise

Der Startpunkt dieser Etappe befindet sich im Ortszentrum vor der Pfarrkirche (Navi: A‑4113 St. Martin im Mühlkreis, Markt) in St. Martin:

Auto:
Mit dem Auto erreichen Sie uns von Wien/Linz kommend über die B 127 (25 km von Linz entfernt). Autobahnabfahrt Linz-Urfahr, dann Richtung Ottensheim-Rohrbach.
Von Passau überqueren sie bei Aschach die Donau und schon beginnt Ihr Urlaub in St. Martin (8 km von Aschach, 15 km von Eferding entfernt).
Vom Norden kommend, fahren Sie entlang der B 127 Richtung Linz, nach 23 km St. Martin rechts abzweigen.

Öffentlicher Verkehr:
St. Martin kann grundsätzlich via Bus erreicht werden. Ebenso ist ein Rücktransfer von Aschach möglich. Aber Achtung: Direktverbindungen sind spärlich! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter www.ooevv.at .

Bahn:
In Linz/Urfahr steigt man in die Mühlkreisbahn und im Bahnhof Gerling oder Neuhaus/Niederwaldkirchen verläßt man den Zug. Zugauskunft:
www.oebb.at

Bus:
Busverbindungen führen direkt von Linz nach St. Martin. Zentrale Busauskunft:
www.postbus.at

Parkgebühren

Direkt vor dem Donausteig-Startplatz befinden sich öffentliche Parkmöglichkeiten, auf denen kostenlos und unbefristet geparkt werden kann.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Etappe 1_N05 St. Martin-Aschach: „Durchs wildromantische Pesenbachtal“
4113 Sankt Martin im Mühlkreis

+43 7232 2105
gemeinde@sankt-martin.at
www.tourismus.sankt-martin.at
www.aschach.at
http://www.tourismus.sankt-martin.at
http://www.aschach.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4113 Sankt Martin im Mühlkreis
Zielort: 4082 Aschach an der Donau

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 245m
Höhenmeter (abwärts): 524m

niedrigster Punkt: 263m
höchster Punkt: 544m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg

powered by TOURDATA