Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Etappe 2_G02 Eferding-Wilhering: „Donau-Wasserstraße und Lebensraum“

Eferding, Oberösterreich, Österreich
GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Eferding
Zielort: 4073 Wilhering

Dauer: 4h 30m
Länge: 15,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 130m

niedrigster Punkt: 255m
höchster Punkt: 268m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

Donausteig-einfach sagenhaft!
Diese Etappe führt uns von Eferding im Zentrum des fruchtbaren Eferdinger Beckens an die Donau, dann entlang des mächtigen Stroms und durch seine Auen nach Wilhering an der Donau. Dabei entdecken wir eine der ältesten Städte Österreichs, die Donau als Wasserstraße, die Bedeutung der Schifffahrtszeichen, die Giganten-Fische der Donau, das uralte Siedlungsgebiet von Wilhering, ...

Diese Donausteig-Etappe startet in Eferding. Die historische Stadt liegt im Zentrum des Eferdinger Beckens einige Kilometer südlich des heutigen Donauverlaufes. Eferding ist die drittälteste Stadt Österreichs und besticht durch seinen schönen Stadtkern. Der prächtige Stadtplatz mit Schloss Starhemberg in seiner Verlängerung erzählt dabei von Wohlstand und Macht. Vom Donausteig-Startplatz am Rand der Altstadt wandern wir auf Neben­straßen in einem langen Rechtsbogen durch bäuerliche Kulturlandschaft: fruchtbare Felder, Gemüse­anbau, große Bauern­höfe, Ab-Hof-Verkauf, Marterl, ... – Eferdinger Becken-Idyll pur!

In der bäuerlichen Siedlung Unterschaden biegen wir nach Norden in den Auwald ab. Über eine asphaltiere Austraße erreichen wir in einem Rechtsbogen die Aschach, der wir rund 1 km flussabwärts folgen. Dann überqueren wir die Aschach und stehen an der Donau neben dem Donausteig-Rastplatz „Langer Haufen“. Mächtig fließt hier der Donaustrom an uns vorbei. Auf den nächsten 5 Kilometern wandern wir auf dem asphaltierten Donauuferdamm stromabwärts. Der gleichförmige Wegverlauf bietet viel Raum zum Sinnieren und Philosophieren. Plötzlich drängt sich die unbekannte Welt der Wasserstraße „Donau“ ins Bewusstsein und wir entdecken die Donau als Tummelplatz für allerhand Abenteurer: Radfahrer, Kanuten, ... – wir sind also nicht allein! In Sichtweite des Donaukraftwerks Ottensheim-Wilhering verlassen wir die Donau und folgen rechts dem Innbach die nächsten 3 km auf einem Fahrweg durch Auwälder. Dabei umrunden wir das Kraftwerk Ottensheim-Wilhering in einem langen Linksbogen. Die Brücke der Kraft­werkszufahrt in Fall lässt uns den Innbach überqueren und wir wandern auf seiner anderen Uferseite weiter flussabwärts. Nach dem Donausteig-Rastplatz „Fischlehrpfad“ biegt der Donausteig wieder in den Auwald ab, bis wir in der Siedlung Wilhering/Ufer wieder die Donau erreichen. Kurze Zeit später stehen wir beim Donausteig-Startplatz „Wilhering“ am Fähranleger der Rollfähre Ottensheim-Wilhering. Eine Donausteig-Etappe mit Weitwander-Flow-Erlebnis und viel Raum zum Sinnieren.

Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:

- Eferding-Im Mittelpunkt der Herrschaft

- Donausteig-Startplatz „Eferding“

- Bildstöcke-erzählende Zeichen in der Landschaft

- Donausteig-Rastplatz „Langer Haufen“

- Wasserstraße „Donau“

- Die Donauschifffahrt und ihre „geheimen“ Zeichen

- Donaukraftwerk Ottensheim-Wilhering

- Pegel-Leben mit dem Wasserstand

- ...
Download: Donausteig-Tagebuch „ Etappe 2_G02 Eferding-Wilhering“ - folgt noch!

Detaillierte Wegbeschreibung:
Vom Donausteig-Startplatz „Eferding“ überqueren wir den Parkplatz des Eferdinger Freibades und folgen der Straße Richtung Norden. Nach ca. 800 m zweigen wir in Wörth rechts ab. Eine kleine Bauernstraße bringt uns nun Richtung Osten. An der Kreuzung in der bäuerlichen Siedlung Unterschaden (rechts großer Bauernhof) gehen wir wenige Meter geradeaus weiter, dann biegen wir links in den Auwald ab. Nun führt eine Asphaltstraße in einem Rechtsbogen an einer Kläranlage vorbei und anschließend entlang der Aschach flussabwärts bis zu einer Brücke. Auf dieser links über die Aschach. Wenige Meter danach stehen wir an der Donau beim Donausteig-Rastplatz „Langer Haufen“. Ab hier folgt der Donausteig dem asphaltierten Donauuferdamm einige Kilometer stromabwärts. In Sichtweite des Donaukraftwerks Ottensheim-Wilhering verlassen wir die Donau und wandern rechts auf einem schmalen Fahrweg entlang des Innbachs durch den Auwald. Dabei umgehen wir das Kraftwerk in einem langen Linksbogen. An der Brücke in Fall (Kraftwerkszufahrt) überqueren wir den Innbach und zweigen gleich danach links ab. Kurz durch eine Siedlung, dann gehen wir wieder am Ufer des Innbachs entlang. Nach dem Donausteig-Rastplatz „Fischlehrpfad“ biegt der Donausteig vom Innbach ab und führt durch Auwald, bis wir in Wilhering/Ufer das Donauufer erreichen. Kurze Zeit später stehen wir beim Donausteig-Startplatz „Wilhering“am Fähranleger der Rollfähre Ottensheim-Wilhering.

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen.

ACHTUNG: Wer am Ende diese Etappe nach Ottensheim will, benötigt dazu die Rollfähre „Ottensheim-Wilhering“ (Fähr­zeiten siehe Punkt „Öffentlicher Verkehr“)!

Ausrüstung:
Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

Tipp der Autorin:
Ein Rundgang durch den Stadtkern von Eferding eröffnet interessante Einblicke in die Geschichte der drittältesten Stadt Österreichs!

Wigenschafte: In der Kategorie "Erlebnis" erhält diese Tour drei von sechs Sternen. In der Kategorie "Technik" gibt es für diese Tour einen von sechs Sternen. Weitere Eigenschaften: Österreichisches Wandergütesiegel, Etappentour, kulturell / historisch, mit Einkehrmöglichkeit, botanische Highlights


Ausgangspunkt: Eferding - der Donausteig-Startplatz „Eferding“ liegt versteckt in der Grünanlage westlich des lang gestreckten Parkplatzes des Eferdinger Freibads (auf halber Parkplatzhöhe).
Zielpunkt: Wilhering - der Donausteig-Startplatz „Wilhering“ liegt direkt beim Anleger der Donaufähre Ottensheim-Wilhering.

Eferdinger Dom

1451 - 1505 entstand der im spätgotischen Stil erbaute "Eferdinger Dom".Der neugotische Hochaltar stammt aus dem Jahre 1890 und ist eine Arbeit aus St. Ulrich im Grödnertal.Den Aufgang zum Chor bildet die "Doppelarmige Wendeltreppe", eine besondere Sehenswürdigkeit.Führungen sind gegen Voranmeldung...

Erlebnisbad Eferding

Das Eferdinger Erlebnisbad mit großer Liegewiese, Sportbecken, 48-m Wasserrutsche, Erlebnisbecken mit Wildwasserkanal, Bodensprudel, Sprudelbank, Wasserfall und großer Mutter-Kind-Zone. Für natürliche Beschattung durch Bäume ist gesorgt, auch stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Weiters gibt es ein...

Fischlehrpfad

Lehrpfad entlang des Radweges beim Kraftwerk Wilhering-Ottensheim Der mit insgesamt 83 Schaukästen ausgestattete Lehrpfad zeigt neben den 4 Gewässerregionen noch 15 in und am Wasser lebende Tiere und 60 heimische Fischarten (Krebse und Muscheln miteinbezogen). 3 Tafeln, den...

FürstlichStarhembergsches Familien-u.Stadtmuseum

Seit 1962 dient das Alte Schloss als vielbeachtete Unterkunft zweier Museen. Der Rundgang durch die Museumsräumlichkeiten im Nordteil der Schlossanlage beginnt mit der Familiengeschichte der Starhemberger. Zahlreiche Erinnerungs- und Fundstücke geben Einblick in die Geschichte eines...

Gasthof Kreuzmayr (Gasthof zum Goldenen Kreuz) Familie Koll

Restaurant Gasthof Kreuzmayr auch Gasthof zum Goldenen Kreuz genanntMitglied bei den Kulti WirtenGenießen Sie bei uns im  Köstlichkeiten aus der Region sowie auch Internationale Gerichte. Dafür sorgt der Chef und sein Küchenteam mit dem Vorsatz: "Bereite die Speisen so zu, wie Du Diese selbst als Gast  bekommen möchtest" ...

Rastplatz Fischlehrpfad

Rastplatz Fischlehrpfad bei Wilhering Begehrte Riesen aus der Donau…Von allen Strömen Europas besitzt die Donau die reichhaltigste Fischfauna. Schon vor etwa 10.000 Jahren fischte der Cromagnon-Mensch in der Donau. Funde von einfachen Angelgeräten belegen dies. Ab dem Mesolithikum...

Rastplatz Langer Haufen

Trockene Wiesen und ungeliebte Einwanderer…Im Eferdinger Becken ist die intensive landwirtschaftliche Nutzung dominant, die sich auf die Austufe und die Niederterrassen erstreckt. Dennoch haben sich einige wertvolle Strukturen und Lebensräumen erhalten können. Die Begleitdämme der Donau, die bei Radfahrern...

Rastplatz Spielplatz Mittergraben

Rastplatz Spielplatz Mittergraben Eferding an der Donau?Bis vor etwa 200 Jahren war die Donau ein wilder, unregulierter Fluss mit vielen Neben- und Seitenarmen. Es gab Erosionen und Anlandungen durch Hochwässer, was eine ständige Umlagerung der Arme bewirkte. Damals konnte nur in den...

Rastplatz Stift Wilhering

Rastplatz Stift Wilhering Schotter…Die Uferzonen des Donaustromes mit ihren lebensraumtypischen Begleitstrukturen und Biotoptypen gilt es zu erhalten, da sie einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten Lebensraum bieten. Schotterbänke beispielsweise sind unverzichtbar für Vögel wie...

Seminarhotel Brummeier

Willkommen im im Herzen von Eferding!

Wia z'haus Bründl im Fall

- uriger, teilweise überdachter Gastgarten- Kinderspielplatz mit Käpt'n-Bründl-Schiff- Campingplatz

Zisterzienserstift und Kirche Wilhering

Das Kloster wurde 1146 gegründet. Nach einem Brand 1733 wurde die Kirche zur bedeutendsten Rokokokirche Österreichsumgebaut. Das 850 Jahre alte Zisterzienserkloster prägte die Gemeinde in vielfacher Hinsicht. Für das Ansehen des Bauwerks ist das Innere ausschlaggebend. Die Wirkung...

Erreichbarkeit / Anreise

Das Eferdinger Freibad liegt ca. 250 m Luftlinie vom Eferdinger Stadtplatz in südöstlicher Richtung entfernt. Je nach Hauptanreiserichtung ergeben sich verschiedene Anfahrts­möglich­keiten (Navi: A‑4070 Eferding, Freibad/Ludlgasse).

Auto: Westautobahn (A1) Salzburg - Ausfahrt Sattledt - Wels - Eferding

Öffentlicher Verkehr:
Eferding kann via Bahn und Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Wilhering ist via Bus möglich. Bei der Bahnfahrt ist zu berücksichtigen, dass der Bahnhof von Eferding in größerer Entfernung zum Stadtplatz liegt - somit muss zusätzlich entweder eine Busfahrt oder ein längerer Fußweg eingeplant werden! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter www.ooevv.at .

Fährzeiten der Rollfähre „Ottensheim-Wilhering“:

- Montag-Samstag: 06:30-19:20 Uhr ab Wilhering

- Sonntag, Feiertag: 08:00-19:20 Uhr ab Wilhering

Weiter Infos zur Rollfähre finden Sie hier .


Bahn:
Von Linz mit der Linzer Lokalbahn bis Eferding.
Von Wels mit der Bundesbahn bis Eferding.

Parkgebühren

Am Parkplatz des Eferdinger Freibads kann unbefristet und kostenlos geparkt werden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Etappe 2_G02 Eferding-Wilhering: „Donau-Wasserstraße und Lebensraum“
4070 Eferding

+43 7272 5555 - 160
+43 7272 5555 - 161
tourismusverband@eferding.ooe.gv.at
www.eferding.at
www.wilhering.at
http://www.eferding.at
http://www.wilhering.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Eferding
Zielort: 4073 Wilhering

Dauer: 4h 30m
Länge: 15,3 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 130m

niedrigster Punkt: 255m
höchster Punkt: 268m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA