Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Donausteig: St. Nikola: Burg Werfenstein Wanderweg

Sankt Nikola an der Donau, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4381 Sankt Nikola an der Donau
Zielort: 4381 Sankt Nikola an der Donau

Dauer: 2h 10m
Länge: 5,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 328m
Höhenmeter (abwärts): 329m

niedrigster Punkt: 245m
höchster Punkt: 439m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

Beste Jahreszeit: März – Oktober
Aussichtsreich. Geologische Highlights, Botanische Highlights, Kulturell / Historisch
Ausrüstung: Wanderausrüstung, Trinkflasche
Erlebnis: ******
Technik: *


Wegbeschreibung
Die Rundwanderung beginnt bei der Gießenbachmühle am Eingang zur Stillensteinklamm. Hier kann man in der Jausenstation Gießenbachmühle vor oder nach der Wanderung eine kurze Rast einlegen und Schmankerl aus der Region genießen.

Weiter geht es entlang des Donausteig Richtung Stillensteinklamm. Bereits nach wenigen Metern kündigen die ersten Granitblöcke den Klammeingang an. Kleine Wasserfälle und Kaskaden erfreuen das Auge des Wanderers. Nach etwa 600 m teilt sich der Weg und wir gehen rechts am Forstweg entlang des Gießenbach bis zum Schwemmplatz. Der Weg führt nun rechts weiter nach oben durch den Wald und bietet einen schönen Einblick in das Gießenbachtal. Nach einiger Zeit treffen wir wieder auf den Donausteig. Der Waldweg führt uns zum Aussichtspunkt "Dichterstein"
Weiter geht es durch den Wald zum Rastplatz am nächsten Aussichtspunkt, dem "Donaublick". Nach der Rast führt der Weg talwärts zum Ortsteil Struden. Hier hat man einen herrlichen Ausblick auf den bei der Schifffahrt einst so gefürchteten Abschnitt des Donautals im Strudengau. Bei den ersten Häusern in Struden biegen wir rechts Richtung Donau ab und kommen an der Burg Werfenstein vorbei in den Markt Struden. Von hier folgen wir der Straße zum Gehweg unterhalb der Burg Werfenstein. Hier lohnt sich ein Blick nach oben. Der Schusterstein ragt wie eine gewaltige, steinerne Nase vom Burghof über die Donau. Am Gehweg entlang der B3 gelangen wir in wenigen Minuten wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt bei der Gießenbachmühle.

Abwechslungsreiche Rundtour mit tollen Ausblicken.

INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:

  • Kaiserliches Mauthaus
  • Burg Werfenstein
  • Ehemalige Schifferkirche Struden
  • Panoramablick Dichterstein

 
SPIRITUELLES WANDERN AM DONAUSTEIG:
Der Hl. Nikolaus gilt als Schifffahrtspatron und Namensgeber der Gemeinde St. Nikola. Auf der ortseigenen Briefmarke ist er in Bischofstracht auf einem Boot zu sehen und zeigt somit die Bedeutung der Schifffahrt für die Gemeinde St. Nikola.

  • Schifferkirche Struden
  • Klamm-Kaskaden


Auf dem spirituellen Wanderweg Donausteig "alte Wege – neue Spuren" sind uns viele heilbringende Orte und heilbringende Menschen begegnet. Diese Personen sind irgendwann einmal mit einer Vision AUFGEBROCHEN, waren UNTERWEGS mit viel Einsatz und sind ANGEKOMMEN – bei den vielen hilfesuchenden anderen Menschen. Alles was sie bewegt haben wurde weiterbewegt bis heute, alles was sie bewirkten, zeigt bis heute seine nachhaltige Wirkung. Auch was wir in unserem Leben tun wird seine Spuren hinterlassen.
"Ins Wasser fällt ein Stein und zieht heimlich Kreise"

  • Am "Burg Werfenstein Wanderweg" nütze ich die Gelegenheit, ins Wasser (Donau, Klamm, Gießenbach , Naarn...) einen Stein ins Wasser zu werfen und seine kreisenden Bewegungen zu beobachten.
Ausgangspunkt: St.Nikola / Grießenbachmühle

Rastplatz St. Nikola/Gießenbachmühle

Rastplatz St. Nikola/Gießenbachmühle In der Gießenbachmühle wurde einst eine Frau schwer krank. Nur "Vom Kraut Widertod" konnte sie gesund werden. Die Donau-Sage erzählt, wie ihre Tochter zu dem Heilmittel kam...

Stillensteinklamm

Der gut beschilderte Familienwanderweg führt zu Beginn durch das Donaustädtchen Grein. Der Klammeingang (3km stromabwärts von Grein) ist auch über die B3 mit dem Auto erreichbar. Beim Gasthof Aumühle ist ebenfalls ein Einstieg auf den Wanderweg möglich. Die Strecke führt vorbei an...

Panoramablick Dichterstein

Panoramablick Dichterstein bei Grein Vom Aussichtspunkt Dichterstein hat man einen sehr schönen Ausblick auf das Donautal und Grein.

Startplatz St.Nikola/Sarmingstein

Startplatz St.Nikola/Sarmingstein

Information: MarktgemeindeamtTel.: +43(0) 72 68 / 81 55

Alte Schule

Dieses Haus wurde um 1600 erbaut.Das Protokollbuch des Marktes St.Nikola erwähnt das Schulhaus im Jahre 1771zum ersten Mal. Es war dies das Haus Nr.14, das in nächster Nähe der Pfarrkirche stand.Das Erdgeschoß diente als Schule, das Obergeschoß als Wohnung.Bis zu diesem Zeitpunkt dürfte nur privat...

Hausstein Kapelle

Kaiser Franz Josef befreite die Schifffahrt von den Gefahren im Donauwirbel durch Sprengung der Hausstein Felseninsel 1853 – 1866.Die in die Steintafel oberhalb der Kapelle eingemeißelte Inschrift berichtet davon. Das Eisenkreuz stammt von der Haussteininsel.Am Morgen des 20....

Burg Werfenstein

Die Burg wurde an einer strategisch wichtigen Stelle errichtet. Zu ihr gehörten auch Befestigungsanlagen auf der gegenüber liegenden Insel Wörth. Bei Bedarf ließ sich die Donau für die Schifffahrt sperren, in dem zwischen beiden Anlagen Ketten gespannt wurden. Stromabwärts gab es...

Erreichbarkeit / Anreise


Öffentliche Verkehrsmittel:
Postbus, ÖBB

Anfahrt:

Auto:
Auf der Westautobahn (A1) bis zur Abfahrt Amstetten West und weiter nach Grein.
Sollten Sie mit dem Fahrrad anreisen, fahren Sie auf dem Donauradweg bis nach Grein.
Von Grein auf der B3 ca. 4 km am linken Donauufer Richtung Ybbs.

Bahn:
Donauuferbahn von Wien, Linz od. St. Valentin
Bahnhof St. Nikola
Bahnhof Sarmingstein
Westbahn nach Amstetten > weiter mit dem Bus nach Grein und St.Nikola
www.oebb.at, www.postbus.at

Schiff: Anlegestelle Sarmingstein
Anlegestelle Grein www.donauschiffahrt.de

Anfahrtsplaner

Parken:
St. Nikola: Giessenbachmühle - Eingang Stillensteinklamm, Gemeindeplatz

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Donausteig: St. Nikola: Burg Werfenstein Wanderweg
Gemeindeamt St.Nikola
St.Nikola a.d. Donau 16
4381 Sankt Nikola an der Donau

+43 7268 8155
gemeinde@st-nikola.ooe.gv.at
www.st-nikola.at
www.donauregion.at
http://www.st-nikola.at
http://www.donauregion.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4381 Sankt Nikola an der Donau
Zielort: 4381 Sankt Nikola an der Donau

Dauer: 2h 10m
Länge: 5,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 328m
Höhenmeter (abwärts): 329m

niedrigster Punkt: 245m
höchster Punkt: 439m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA