Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Medienservice
Donau Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Landeshauptmann Stelzer eröffnet OÖ. Landesausstellung in Oberranna

Landeshauptmann Stelzer eröffnet OÖ. Landesausstellung in Oberranna

Erste Besucher aus Leibnitz in der Südsteiermark

Mit Vorführungen der Römergruppe "LEGIO XV APOLLINARIS" aus Pram begann die Eröffnung der OÖ. Landesausstellung in der Engelhartszeller Ortschaft Oberranna zwischen der Nibelungenstraße und der Donau, direkt am Donau-Radweg und am Wanderweg Donausteig. Unter den Klängen der Marktmusikkapelle Engelhartszell betraten die zahlreichen Eröffnungsgäste staunend den architektonisch eindrucksvollen Schutzbau mit den nicht minder beeindruckenden Ausgrabungen des Römerburgus Stanacum, des am besten erhaltenen Römerbaus in Oberösterreich. Zu Beginn des Festaktes zog die Römergruppe gemeinsam mit rund 50 Kindern der Volksschulen Engelhartszell und St. Aegidi als kleine Römer mit Helmen in den Burgus ein.

Als ranghöchste Eröffnungsgäste konnte Moderatorin Silvia Eichlberger, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, den bayerischen Kultusminister Bernd Sibler und den Linzer Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer begrüßen. In den darauffolgenden Interviewrunden dankte Engelhartszells Bürgermeister Roland Pichler allen, die dieses große Werk ermöglicht hatten, im Besonderen den Grundeigentümern und Bewohnern von Oberranna. Dr. Stefan Traxler, der wissenschaftliche Leiter der Landesausstellung wies auf die Einmaligkeit dieses römischen Bauwerkes in ganz Österreich hin. Bayerns Kultusminister Bernd Sibler hob die freundschaftliche Zusammenarbeit mit Oberösterreich unter anderem im Bereich von Interreg-Projekten hervor und wünschte dem gemeinsamen bayerisch-österreichischen Antrag für das UNESCO-Welterbe "Römischer Donaulimes" viel Erfolg. Der 1700 Jahre alte Burgus von Oberranna soll Teil dieses bedeutenden Welterbes werden.

Landeshauptmann Stelzer eröffnete als Landes-Kulturreferent die Außenstelle der OÖ. Landesausstellung und freute sich darüber, dass alle Teile der heurigen Landesausstellung für die Zukunft erhalten bleiben und erwähnte in seiner Festansprache, wie viele Teile des 500jährigen römischen Erbes in Oberösterreich noch spürbar sind. Nach der Segnung des Schutzbaus, der künftigen Außenstelle des OÖ. Landesmuseums durch Bischof Manfred, den Superior des Stiftes Engelszell Pater Hubert und Pfarrer Franz Fuchs enthüllten die Ehrengäste eine Römerskulptur des Künstlers Miguel Horn über der Donau.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Mit der Verkostung des Landesausstellungs-Weines "VINUM STANACUM" und des Landesausstellungs-Trappistenbieres "CERVISIA STANACUM" klang der kurze und eindrucksvolle Festakt gemütlich aus, ganz im Sinne des römischen Schriftstellers Plinius: "Wein ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien die schmackhafteste und unter den Nahrungsmitteln das angenehmste!"

Als erste Ausstellungsbesucher am Tag nach der Eröffnung konnte Friedrich Bernhofer, der Obmann des Vereines "Kultur an der Donau" ein Ehepaar aus dem fernen Leibnitz in der Südsteiermark im Burgus willkommen heißen.

Der Burgus in Oberranna ist bis 4. November 2018 täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und kann kostenlos besucht werden. Führungen sind nur gegen Voranmeldung beim Marktgemeindeamt Engelhartszell, +43(0)7717/8055-16, tourismus@engelhartszell.ooe.gv.at möglich.

Weitere Informationen zur Landesausstellung sind erhältlich unter www.engelhartszell.at, www.donauregion.at, www.landesausstellung.at oder www.oberoesterreich.at 

Dateien:
  07.02_Eröffnung_LA_Oberranna.pdf (301 Ki)

Download Pressebilder

Eröffnung LA in Oberranna
Eröffnung LA in Oberranna
Eröffnung LA in Oberranna
Eröffnung LA in Oberranna