Aschach an der Donau @ WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH / Weissenbrunner

Medienservice
Donau Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Neuer Geh- und Radweg-Abschnitt am Donauradweg eröffnet

Neuer Geh- und Radweg-Abschnitt am Donauradweg eröffnet

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer eröffnete einen neuen Geh- und Radweg-Abschnitt am Donauradweg in Engelhartszell. Die Finanzierung erfolgt zur Hälfte aus Mitteln des EU-Förderprogramms INTERREG Österreich-Bayern 2014-2020 im Rahmen des Projektes AB 83 „Donauengtal entdecken“.

Der neue Geh- und Radwegabschnitt am Donauradweg in Oberranna, Gemeindegebiet Engelhartszell, wurde im Rahmen des Radevents "20 Jahre Rad Total im Donautal" von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, dem stellvertretenden Landrat Raimund Kneidinger vom Landkreis Passau und Bürgermeister Roland Pichler als Teil des Interreg-Projektes "Donauengtal entdecken" eröffnet. Unterstützt wurden sie dabei von "Donaufürst" Friedrich Bernhofer und Petra Riffert, WGD Donau OÖ Tourismus GmbH; Andreas Winkelhofer, OÖ Tourismus GmbH und Bundesrat Thomas Schererbauer.

Landeshauptmann Stelzer freute sich über die gelungene Veranstaltung mit tausenden Teilnehmern und hob besonders hervor, dass durch die Errichtung eines weiteren Donauradweg-Abschnitts beidseits der Donau wieder mehr Sicherheit für die Radfahrer gewährleistet ist. Landrat-Stv. Kneidinger betonte das grenzüberschreitende Miteinander, das im Oberen Donau gelebt wird und nicht nur in diesem Projekt sondern auch in vielen weiteren gemeinsamen Projekten zum Ausdruck kommt. Dass nach 30 Jahren Ausbau am Donauradweg mit diesem neuen Abschnitt endlich der Lückenschluss immer näher rückt, ist für "Donaufürst" Friedrich Bernhofer ein wichtiger Aspekt.

"Die Finanzierung von rund 900.000 Euro für diesen Geh- und Radweg-Abschnitt erfolgt zur Hälfte über ein INTERREG-Projekt und zur Hälfte aus Mitteln des Landes OÖ", informiert der Engelhartszeller Bürgermeister Roland Pichler. Das grenzüberschreitende Projekt AB 83 "Donauengtal entdecken zwischen Hofkirchen in Bayern und Aschach in Oberösterreich" wird vom Landkreis Passau als LEAD-Partner und vom Markt Engelhartszell als Projektpartner umgesetzt. Durch die Errichtung von Geh- und Radwegen wird ein Ziel des Projektes, nämlich das umweltschonende Entdecken der unterschiedlichen Naturräume und der Lebensräume von Tieren und Pflanzen im Donauengtal zwischen Passau und Aschach, ermöglicht. Bürgermeister Pichler bedankte sich ausdrücklich bei Regionalmanagerin Brigitte Dieplinger, die beim Regionalmanagement OÖ für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Bayern zuständig ist. Sie hat wesentlich zur Idee und Ausarbeitung sowie zur erfolgreichen Antragstellung für die EU-Fördermittel beigetragen.